Diese Seite hält sich an Standards, die vom World Wide Web Consortium verabschiedet wurden. Ihr Browser scheint diese Standards nur ungenügend zu unterstützen.
n

 

Zum Datenschutz

1. Name der verantwortlichen Stelle:

Steuerberatungskanzlei Dutschke & Melcher

2.1. Inhaber, Geschäftsführer

Dipl.-Ökonom Gudrun Dutschke, Steuerberaterin
Dipl.-Ökonom Irene Melcher, Steuerberaterin

2.2. Beauftragter Leiter der Datenverarbeitung:

Frau Irene Melcher, Steuerberaterin

2.3. Anschrift der verantwortlichen Stelle:

Landsberger Str. 4
04157 Leipzig
Tel.: 0341 / 90 82 99 0
Fax: 0341 / 90 82 99 20
E-mail: info@dutschke-melcher.de


3. Zweckbestimmung der Datenerhebung, -verarbeitung oder -nutzung:

Betrieb eines Steuerbüros mit Erhebung, Verarbeitung, Nutzung und Übermittlung von personenbezogenen Daten zum Zweck der steuerlichen Beratung u. Vertretung, Vertretung vor Finanzbehörden und Gerichten, Wirtschaftliche Beratung, Rechnungswesen und Erstellung der Buchführung und Lohnbuchhaltung. Personalverwaltung: Datenerhebung, -verarbeitung, -nutzung und -übermittlung zu eigenen Zwecken und zur Erfüllung sozialversicherungsrechtlicher gesetzlicher Verpflichtungen.

4.1. Betroffene Personengruppe

Auftraggeber, Mandanten, sonstige Beteiligte wie Arbeitgeber, Existenzgründer

4.2. Daten der Datenkategorien

Name, Adresse sowie Kontaktpersonen, Angaben zu Bankverbindungen, Geburtsdatum und -name, Religion, Beruf, Arbeitsverhältnis, Familienverhältnisse, Güterstand, Sozialversicherungsnummer, Einkommen, Buchführungsdaten und Lohnbuchhaltungsdaten, Daten zu Betriebsergebnissen.
Im Bereich der Personalverwaltung werden zusätzliche Angaben zur Qualifikation, Ein- und Austritt in das Beschäftigungsverhältnis, Lohn- und Gehaltsdaten, Renten- und Sozialversicherungsdaten, Bankverbindungen, Abmahnungen, Zeugnisse und Bewerbungsunterlagen gespeichert.

5. Empfänger der Daten oder Kategorien von Empfängern

Intern zuständige Sachbearbeiter, externe Stellen je nach Einzelfall wie Kreditinstitute, Finanzämter, Krankenkassen, AGENDA, BfA/LVA.
Für die Personalverwaltung: Vorgesetzte des Betroffenen, Kreditinstitute (zur Gehaltsüberweisung), Gläubiger (bei Lohn- u. Gehaltspfändung), Sozialversicherungsträger, Finanzamt, AGENDA, BfA/LVA.

6. Regelfristen für die Löschung der Daten

Der Gesetzgeber hat vielfältige Aufbewahrungspflichten und -fristen erlassen. Nach Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemässig gelöscht wenn sie nicht mehr zur Vertragserfüllung (z.B. Versicherungs-, Miet- und Dienstverträge) erforderlich sind. Sofern Daten hiervon nicht berührt sind, werden sie gelöscht, wenn die unter 4. genannten Zwecke wegfallen u. gesetzliche Regelfristen dies vorschreiben.

7. Geplante Datenübermittlung in Drittstaaten (ausserhalb EU/EWR)

Eine Übermittlung der Daten an Drittstaaten ist nicht geplant.